Autor Thema: Faktensammlung Nordische Mythologie  (Gelesen 5008 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.247
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Faktensammlung Nordische Mythologie
« Antwort #25 am: 19.11.2018 16:45:25 »
Hey - von ferne höre ich es raunen...  :up:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.247
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Faktensammlung Nordische Mythologie
« Antwort #26 am: 22.12.2018 21:42:42 »
Klar. Es handelt sich um das  berühmte Runenalphabet. Wobei die Nordmänner durchaus auch unsere Schrift kannten.

So kopierten sie Waffen aus südlichen Gefilden und versahen sie originalgetreu mit christlichen Sinnprüchen.

Sicher ist sicher.  :up:

It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.247
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Faktensammlung Nordische Mythologie
« Antwort #27 am: 22.12.2018 21:47:21 »
Da wir schon bei Sprachen sind.

Welche wurde eigentlich damals von Norwegen bis Island gesprochen?  :-\
It's gotta be purrfect!

Offline p-fm

  • Global Moderator
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
Antw: Faktensammlung Nordische Mythologie
« Antwort #28 am: 23.12.2018 00:52:53 »
Da fällt mir doch das Altnordische oder besser das Altwestnordische ein.  :)

Das wurde ja wohl auch auf den Faröerinseln, Shetland und Schottland gesprochen.

Da kommen wir doch zum Thema Brexit:
Die Schotten wollen in der EU bleiben und die Norweger wollten nicht rein.
Bei der Geschichte? :-\

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.247
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Faktensammlung Nordische Mythologie
« Antwort #29 am: 23.12.2018 15:00:21 »
Danke für die Ergänzung. Gefragt war in der Tat diese Sprache, die QDlern als Norn bekannt ist.

Ein Begriff der sich vom Adjektiv norðroenn (nördlich, vom Norden kommend) herleitet.

Eigentlich ist Norn ein Sammelbegriff für die verschiedene Sprachen bzw. Dialekte in diesem Teil der Welt.

Von denen das Altisländische besonders wichtig ist.

Denn in dieser Sprache ist die sagenhafte Edda verfasst. :reader:

Norn ist bekanntermaßen eine tote Sprache, was die Forschung ziemlich erschwert.

Immerhin: Was bis heute auf den Faröern zu hören ist, kommt der Sache ziemlich nahe.

Zudem hört man von Schotten, die nicht dicht machen, sondern die Beziehungen zu den skandinavischen Verwandten intensivieren wollen.

Aber das nur nebenbei! ;)
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.247
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Faktensammlung Nordische Mythologie
« Antwort #30 am: 06.01.2019 17:58:48 »
Schon merkwürdig. Kalt ist es und finster und ich zimmere hier Bretter zur düsteren Mythologie der Nordlichter.

Aber was tut man nicht alles für seine geneigten Foristas? ;)

Also kommen wir nochmal zum Fenriswolf und seiner family.

Zu der gehören auch seine Söhne Skalli und Hati.

Gefräßige Gesellen, die am Tag des Endkampfs sogar vor Sonne und Mond nicht halt machen. 

Eher von der guten Sorte sind die wölfischen Begleiter Odins:

Geri (der Gierige) und Freki (der Verfressene), die beim Göttervater an der Tafel sitzen und Anteil bekommen an allem, was Herrchen gereicht wird.

Der kann sich das leisten, denn er ernährt sich eh nur von Met.

Na dann.

Skål!    :wine:



 
« Letzte Änderung: 06.01.2019 22:42:46 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!