Autor Thema: Österreichische Frage  (Gelesen 10457 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #100 am: 30.06.2017 17:28:31 »
Und schließlich noch einige Facts zu einem Politiker, der vor allem für die von ihm verursachten Kontroversen bekannt ist.  :-\

Kurt Josef Waldheim (*1918; †2007 in Wien). Seines Zeichens parteilos, war er von 1968 bis 1970 Außenminister, von 1972 bis 1981 Generalsekretär der Vereinten Nationen und von 1986 bis 1992 Bundespräsident Österreichs.

Gerade diese letzte Zeit war überschattet der sog. "Waldheim-Affäre" um seine Haltung als Offizier in der NS-Zeit.
Hatte er wirklich nichts gewusst?
Oder alles vergessen?

Die Presse rechts und links hatte jedenfalls viel zu tun und sorgte für manche fette Schlagzeile.
Klar, dass der gute Mann politisch nichts mehr reißen konnte. 

Wie sagt es ein altes jüdisches Sprichwort? Wer aus Geschichte nichts erinnert, ist gezwungen - sie zu wiederholen.

Immerhin hatte Waldheim die Größe, am Ende seines Lebens um Versöhnung zu werben.

Dafür zumindest gebührt ihm Respekt.  :(



« Letzte Änderung: 30.06.2017 17:33:37 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #101 am: 05.07.2017 19:26:43 »
Und noch eine richtig fiese Frage. Denn ich wette, auch viele(n)  ÖsterreicherInnen wird der Namen Harry Schein nur wenig sagen.

Klar - der gute Mann ist in 1924 in Wien geboren. Er wanderte aber schon mit elf Jahren nach Schweden aus, wo er bis zu seinem Tod 2006 lebte.

Und sich einen Namen als Autor, Filmkritiker und Reformator der schwedischen Filmwirtschaft machte.

Filmhistorisch interessant ist sein spannungsvolles Verhältnis zu Ingmar Bergmann, den er einerseits förderte,  andererseits auch mit manch scharfer Rezension bedachte.

Bergman hat ihm dann auch ein besonderes Denkmal gesetzt und den fies-arroganten Medizinalrat Vergerus in seinem Film" "Das Gesicht (1958) nach Scheins Vorbild gezeichnet.

Schein war übrigens Freund des Ministerpräsidenten Olof Palme, der wiederum mit "unserem" Willy und  Bruno Kreisky...

Aber das ist eine andere Geschichte (s.o.) ...

 :popcorn:

It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #102 am: 22.08.2017 14:32:30 »
Und wieder einmal bekomme ich eine Frage zur österreichischen Landeskunde.

Genauer zum Kamptal.

Es ist - richtig - das Tal des Flusses Kamp. Der mit einer Länge von 153 Kilometern der längste Fluss im niederösterreichischen Waldviertel ist.

Ein schönes und beliebtes Erholungsgebiet (ich saach mal Gars am Kamp).

Wer einen guten Tropfen schätzt: Das Kamptal ist bekannt für seine Grünen Veltliner und seine Rieslingweine.

Bekannte Weinorte sind Heiligenstein und Seeberg mit sonnigen Hängen aus fruchtbarem Lössboden.

In diesem Sinne...  :wine:


It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #103 am: 28.09.2017 15:10:29 »
Theater gibt es in Wien viele.

Aber nur ein Burgtheater. 

„Die Burg“ - wie sie in Wien genannt wird - ist nach der Comédie-Française das zweitälteste europäische sowie das größte deutschsprachige Sprechtheater mit über 30 Stücken pro Saison.

Mit der wohl schönsten und klangvollsten Variante der (süd-)deutschen Sprache.

Dem Burgtheaterdeutsch.

Die Ensemblemitglieder kennt man als „Burgschauspieler“. Die Namen der Hörbigers  und „der Wessely“ garantierten jahrzehntelang ein volles Haus und  haben bis heute einen guten Klang.

Das hohe Ansehen der Schauspieler zeigt auch das sog. "Vorhangverbot", das fast 200 Jahre gültig war.

Demnach war es KünstlerInnen mit solch hohem Rang und Namen nicht zuzumuten, sich am Ende der Aufführung vor dem gemeinen Volk zu verbeugen.

OK - zu Beginn der Saison 1983/1984 wurde es dann doch aufgehoben.

Klingt a bisserl verrückt? Mitnichten. Das ist die Burg!  :up:


It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #104 am: 06.10.2017 12:01:50 »
Und da wir gerade beim Schauspiel sind, erinnern wir uns an Rosemarie Magdalena Albach.

International bekannt als Romy Schneider (1938 - 1982). Die Wikipedia bezeichnet sie als deutsch-französische Schauspielerin.

Aber geboren wurde sie in Wien! Als Tochter des bekannten Schauspielerehepaars Magda Schneider und Wolf Albach-Retty.

Wer's genau wissen will:  Im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling. Im Spital Rudolfinerhaus in der Billrothstraße 78.

Komisch - warum muss ich jetzt an weißen Flieder denken?  :-\

« Letzte Änderung: 06.10.2017 15:09:25 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #105 am: Gestern um 17:55:46 »
Und weiter geht es mit einer Frage, die wir zweifellos einem Historiker verdanken.

Oder konntet Ihr aus dem Stand die Georgenberger Handfeste einordnen...?  :-\
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #106 am: Gestern um 17:56:07 »
Naa?  ;)
It's gotta be purrfect!

Online Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Fette Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #107 am: Gestern um 18:06:30 »
Klingt nach gewaltiger Prügelei :-\
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #108 am: Gestern um 18:08:08 »
Leider nein. Oder vielmehr: Gott sei Dank!  ;)
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Österreichische Frage
« Antwort #109 am: Gestern um 18:40:40 »
Der Begriff beschreibt ein Vertragswerk von Anno 1187.

Darin bestimmt Ottokar IV., der kinderlose, schwerkranke Herzog der Steiermark,  den Herzog von Österreich, Leopold V.  zum künftigen Herrscher über sein  umfangreiches Territorium.

Unter der Bedingung, dass Österreich und die Steiermark für immer ungeteilt bleiben sollten.

Das es ihm dabei um die Sicherheit seiner Leute geht, wird im "Kleingedruckten" klar.

Da werden nämlich die angestammten Rechte der subalternen Rittersleute (Ministerialen), Landleute und Bürger verbrieft.

Somit haben wir hier einen Vorläufer des „Bürgerlichen Gesetzbuches“.

Alles in allem eine "handfeste" Sache, die bis heute Bestand hat...  :up:
« Letzte Änderung: Gestern um 19:05:37 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!