Autor Thema: Fakten zur Musikgeschichte  (Gelesen 36560 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline FAQ

  • Exmoderator im Austrag
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.399
    • Esox Lyricus Magnus
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #50 am: 06.08.2015 12:50:34 »
P.S. Zu modern?

Modern?
Was heißt überhaupt modern?
Man betone nur die Silben etwas anders...

Zitat von Richard Strauss.
Kunst- und Kulturattaché a.D.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #51 am: 06.08.2015 12:55:08 »
Modern?
Was heißt überhaupt modern?
Man betone nur die Silben etwas anders...

Zitat von Richard Strauss.

 ;)
It's gotta be purrfect!

Offline FAQ

  • Exmoderator im Austrag
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.399
    • Esox Lyricus Magnus
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #52 am: 06.08.2015 13:26:04 »
Und dann wäre da noch die Symphonik und die "magische Neunzahl".

Nach Beethoven, der die Gattung der Symphonie ja auf eine neue Stufe gehoben hat,
ist es lange Zeit keinem Komponisten gelungen, die Anzahl von 9 Symphonien zu überschreiten.

Schubert war nah dran, aber auch bei ihm war mit der (nach heutiger Zählung) Achten das Leben leider zu Ende.
Mendelssohn schaffte 5, Brahms und Schumann jeweils 4.
Tschaikosky immerhin 6.
Dvorak dann wieder 9, genauso wie Bruckner.
Der vielen vielleicht unbekannte Glasunow endete auch mit einer Neunten.
Und auch Mahler gelang es nicht, seine 10te blieb Fragment.

Erst Schostakowitsch hat es geschafft, mit 15 sogar deutlich.
Wobei das dann schon schwere Kost ist, ausgenommen vielleicht seine fünfte.
Die, gespielt von Lennie (Bernstein) und dem NYPO hat Kultstatus...
Kunst- und Kulturattaché a.D.

Offline NeuesIpad

  • Mitglieder
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Richtiges ist manchmal falsch
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #53 am: 06.08.2015 13:34:49 »
Leute, ich würde, wenn ich nicht der CNO wäre, nach euren Ausflügen in die Klassik
in Ehrfurcht erstarren, aber, weil, wie geschrieben, so mache ich "nur" den  :servant:
Armselig: Wer sich die Leistung anderer aneignet, sie kopiert, sie als eigen ausweist und niemand hier kümmert es.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #54 am: 06.08.2015 13:48:39 »
Danke Pad! Ich nehme das jetzt mal als ernsthaftes Kompliment.  :winke: Ich hör da aber auch die Anregung, dieses Brett - wie schreib ich's jetzt - praxistauglicher zu halten.  Die Liste mit den Sinfonien, Faq, war da echt hilfreich!  :wine:

In diesem Sinne  :servant:
It's gotta be purrfect!

Offline FAQ

  • Exmoderator im Austrag
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.399
    • Esox Lyricus Magnus
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #55 am: 06.08.2015 13:53:10 »
Einen hab' ich noch.

Niccolò Paganini, Komponist und Geigenvirtuose, nannte seine (Lieblings-) Violine "Cannone".
Die "Cannone" war übrigens eine Guarneri.
Paganini besaß darüber hinaus noch diverse Instrumente von Stradivari und Amati.
Kunst- und Kulturattaché a.D.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #56 am: 06.08.2015 14:10:34 »
Gerne revanchiere ich mich mit einem praxistauglichen Tipp zur Oper "Werther", die eben gefragt wurde. Der französische Spätromantiker Jules Massenet schuf sie 1892. Ihr liegen die "Leiden des jungen Werther" zugrunde. Ein Briefroman Goethes von 1772/1774, der zu jener Zeit eine Serie von Suiziden ausgelöst hat...  :reader:

Goethe gehörte später mit Schiller und Herder zu den Weimarer Klassikern. Kant blieb lieber  in Königsberg...  ;)
It's gotta be purrfect!

Offline FAQ

  • Exmoderator im Austrag
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.399
    • Esox Lyricus Magnus
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #57 am: 06.08.2015 14:16:04 »
Kant blieb lieber  in Königsberg...  ;)

...wo er einige häufig unverstandene und fehlinterpretierte Bücher schrieb,
den katatonischen Infinitiv einführte, und ganz nebenbei noch das Kantholz erfand... ;)
Kunst- und Kulturattaché a.D.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #58 am: 06.08.2015 14:29:37 »
Danke für diesen unschätzbaren Beitrag! Ich sage nur "Metakritik zur Kritik der reinen Vernunft". Das ist eine Antwort Herders auf Kants wohl berühmteste Schrift.

Ist tatsächlich im Duell gefragt worden.

Aber wer sich die Arbeit macht und so eine Frage formuliert - der hat doch echt sonst nichts zu tun...  :buh:

Wird Zeit für ein neues Brett. Literatur und Philosophie!  :reader:

Wer macht sich dran und bearbeitet Sport?  :)))

« Letzte Änderung: 06.08.2015 14:33:06 von Wolf Caffiz »
It's gotta be purrfect!

Offline NeuesIpad

  • Mitglieder
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Richtiges ist manchmal falsch
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #59 am: 06.08.2015 14:52:13 »
Einen hab' ich noch.

Niccolò Paganini, Komponist und Geigenvirtuose, nannte seine (Lieblings-) Violine "Cannone".
Die "Cannone" war übrigens eine Guarneri.
Paganini besaß darüber hinaus noch diverse Instrumente von Stradivari und Amati.

Dazu fällt mir sofort Eric Clapton mit seiner "Layla" ein  :)
Armselig: Wer sich die Leistung anderer aneignet, sie kopiert, sie als eigen ausweist und niemand hier kümmert es.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #60 am: 06.08.2015 15:05:34 »
Dazu fällt mir sofort Eric Clapton mit seiner "Layla" ein  :)

Danke, Pad! Da ergeben sich ganz neue musikgeschichtliche Perspektiven!
It's gotta be purrfect!

Offline FAQ

  • Exmoderator im Austrag
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.399
    • Esox Lyricus Magnus
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #61 am: 06.08.2015 17:50:44 »
Danke, Pad! Da ergeben sich ganz neue musikgeschichtliche Perspektiven!

Also, wenn ich dazu aber erst auf die Knie muss?
Hmmm. :-\
Kunst- und Kulturattaché a.D.

Earl Grey 65.

  • Gast
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #62 am: 06.08.2015 18:01:31 »
Noch eine kleine Anmerkung zum Eingangs-Beitrag: Der berühmte Opern-Zyklus von Richard Wagner heißt übrigens "Der Ring DES Nibelungen" - jaja, es ist tatsächlich nur EINER - und das ist eben jener Alberich, der Zwerg

Offline trusblue

  • Spontaneität muss sorgfältig geplant werden!
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 1.515
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #63 am: 06.08.2015 20:25:18 »
Das würde mich brennend interessieren:
Schreibt ihr Herren das alles so aus der Lamäng?
Dann:  :servant:

Oder holt ihr euch die Infos aus dem Netz und macht es mit cup ?
Dann:  :up:
Denn Mühe macht das auch!
Team:
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Team:
AURORA BOREALIS

Offline NeuesIpad

  • Mitglieder
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Richtiges ist manchmal falsch
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #64 am: 06.08.2015 20:49:27 »
Ich schreibe immer aus dem Lamäng  :winke:
Armselig: Wer sich die Leistung anderer aneignet, sie kopiert, sie als eigen ausweist und niemand hier kümmert es.

Offline trusblue

  • Spontaneität muss sorgfältig geplant werden!
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 1.515
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #65 am: 06.08.2015 20:53:54 »
Ja, Pad ... du!
Aber die (anderen) Gelehrten!?
Team:
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Team:
AURORA BOREALIS

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #66 am: 06.08.2015 23:04:39 »
Hallo, liebe Trusblue!

Das geht ja runter wie Öl. Danke.

Ich habe eine sehr detaillierte Antwort geschrieben. Zu detailliert an dieser Stelle. Und auch sehr persönlich.
Ich werde sie an anderer Stelle veröffentlichen. Oder Dir zukommen lassen...

Hier beantworte ich einfach mal Deine Frage, die sich sicher auch einige andere Leute stellen: Was macht der Typ da und wie macht er das?

Ich sehe mich wirklich nicht als - "Gelehrter". Ich bin der geborene Netzwerker - auch in der Art, wie ich Fakten aufbereite. Ich vergleiche das Gehirn mit einem Netz. Je enger die Maschen geknüpft sind, desto mehr bleibt hängen. Das ist so und das versuche ich zu vermitteln. Und freue mich echt, wenn das gelingt! Ich lerne ja auch selbst sehr viel dazu. Dank dieser fantastischen Community, wo so viele super Leute am Werk sind, sich einbringen mit ihrem Wissen und Können! Mit Sympathie und Humor und ja - Esprit!!

Wie ich schreibe?  Kleine biographische Anmerkung! Ich bin ganz  froh, in einer Welt mit echten Büchern aufgewachsen zu sein. Nicht auf Copy and Paste angewiesen zu sein. Auch nicht auf die Lameng.

Aber ich muss natürlich immer wieder Fakten, die ich kenne und hier präsentiere,  genau überprüfen.  Sonst passieren Schreibfehler oder auch solche inhaltlicher Art. Wie bei Willy Brandt oder beim Ring der Nibelungen.

Dann bin ich ganz dankbar für das Internet...

Und noch mehr für Leute, die genau und kritisch mitlesen!

So viel für heute. Ein andermal mehr!

Jetzt hätte ich  Lust auf einen schönen englischen (indischen? chinesischen??) Tee. Earl Grey klingt gut!

Ich verrate noch ein Geheimnis. Den koche ich mit Wasser.

Have Fun! Und - Danke Euch allen! Vielen super Leuten, die ich kennenlernen durfte und darf!
Die mir - dem Neuling - eine Chance gaben und geben!
« Letzte Änderung: 07.08.2015 01:50:18 von Wolf Caffiz »
It's gotta be purrfect!

Offline fidi

  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.196
  • Geschlecht: Männlich
  • buten un binnen wagen un winnen
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #67 am: 07.08.2015 00:36:22 »
Du hast mir gerade aus der Seele gesprochen.
Das ist das Schöne an unserem Forum!  :up:

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Team Aurora Borealis

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #68 am: 07.08.2015 00:39:30 »
Danke Fidi! Danke für diese Feedback!  :winke:
It's gotta be purrfect!

Quischne

  • Gast
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #69 am: 07.08.2015 01:07:19 »
Auch wenn ich zu den Fakten nichts (weder aus dem Lameng noch fundiert) beitrage, ich lese mit großem Vergnügen die Inhalte der einzelnen Threads.
Und dafür hier mal Allen, die sich die Mühe machen, meinen großen Dank!
Durch das Forum und damit den Menschen, die es ja lebendig gestalten, habe ich für mich persönlich viel gewonnen, viele facettenreiche Personen kennen gelernt, und so einiges meinem rudimentärem Wissen hinzu fügen können.
Wirklich eine großartige Community hier!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #70 am: 07.08.2015 01:17:04 »

Und dafür hier mal Allen, die sich die Mühe machen, meinen großen Dank!

Wirklich eine großartige Community hier!

 :servant:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 3.970
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #71 am: 07.08.2015 01:18:35 »
Noch jemand wach? Zum Abschluss eines wundervollen Tages ein Kanon von Mozart. Bona Nox. Einfach googeln anhören und viiiel Freude haben!

Humorresistente Menschen mögen bitte kurz weghören!  Danke! :sleep:
« Letzte Änderung: 07.08.2015 01:45:37 von Wolf Caffiz »
It's gotta be purrfect!

Offline fidi

  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.196
  • Geschlecht: Männlich
  • buten un binnen wagen un winnen
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #72 am: 07.08.2015 02:36:10 »
Buona notte, liebe Motte!   :))
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Team Aurora Borealis

Earl Grey 65.

  • Gast
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #73 am: 07.08.2015 07:30:09 »
Jetzt hätte ich  Lust auf einen schönen englischen (indischen? chinesischen??) Tee. Earl Grey klingt gut!

Ich verrate noch ein Geheimnis. Den koche ich mit Wasser.


Freut mich, dass du nicht nur in musikalischer Hinsicht guten Geschmack hast (über den man ja sowieso nicht oder jederzeit streiten kann).

Womit sollte man ihn wohl sonst kochen?  :-\

Guten Morgen übrigens (zu dieser Tageszeit bevorzuge ich Kaffee)

Offline FAQ

  • Exmoderator im Austrag
  • Mitglieder
  • Alleskommentierer
  • *****
  • Beiträge: 2.399
    • Esox Lyricus Magnus
Antw: Fakten zur Musikgeschichte
« Antwort #74 am: 07.08.2015 08:35:06 »
Das würde mich brennend interessieren:
Schreibt ihr Herren das alles so aus der Lamäng?

Us der Lamäng.

Kann ich aber zugegebenermaßen nur bei klassischer Musik und bei Wein.
1500CDs im Schrank, mehr als 3m Literatur dazu und 300 Flaschen Wein im Keller (und 3m Literatur dazu) ;)
Kunst- und Kulturattaché a.D.