Autor Thema: Der Islam  (Gelesen 11007 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #75 am: 15.01.2020 12:18:52 »
So eine individuelle Gottsuche wirft natürlich Fragen auf.

Was geschieht, wenn die Individualisten eine Gemeinschaft bilden? Wenn eine Bewegung daraus wird? Steht das Konzept nicht quer zu dem einer Organisation bzw. Institution?

Und:

Wie gehen ältere, bereits institutionalisierte Gemeinschaften mit solchen Leuten um?   :-\



« Letzte Änderung: 15.01.2020 12:23:06 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #76 am: 15.01.2020 12:21:49 »
Zeit zum Nachdenken!

Zeit für einen weiteren schönen Clip...

https://www.youtube.com/watch?v=TYwZ2A1kbQs    :up:

It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #77 am: 04.03.2020 21:26:46 »
Schon interessant, dass Mystik gerade in Zeiten der Religions- und Glaubenskriege entsteht oder - auflebt.

So bildeten sich die ersten Sufi-Orden im 12. Jahrhundert aus.

Zeitgleich mit der Entstehung neuer Gemeinschaften in abendländischen Klöstern und Städten, deren Spiritualität durchaus kirchenkritische Züge trägt.

Ein Zentrum ist das weltoffene Südfrankreich (Okzitanien).

Wo sich auch eine jüdische Mystik entwickelt. Die geheime Lehre der Kabbala.

QD-relevant. Wobei die Antwortmöglichkeit Kreplach den Insider verrät. Das sind - Krapfen.

Aber ich schweife ab...  ;)     

 
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #78 am: 05.03.2020 12:05:40 »
Eine große Bewegung sind die Aleviten, die in der Türkei mit 15% die zweitstärkste Glaubensgemeinschaft bilden.

Dabei ist umstritten, ob sie ein Teil der Schia sind, eine eigene islamische Konfession oder gar - eine eigenständige Religion.

Wobei solche religionsgeschichtliche oder dogmatische Klassifizierungen wieder zeigen, dass die Mystik sich solchen Versuchen widersetzt.

So ist es nur konsequent, dass die Osmanen als Beherrscher der (sunnitischen) Gläubigen die Aleviten als Häretiker unterdrückten und verfolgten. 

So unterstützten diese auch die laizistische Bewegung Kemal Atatürks, die für eine Trennung von Staat und Religion eintrat.

Heute - in Zeiten einer neo-osmanischen Renaissance - haben sie wieder einen schweren Stand. Deshalb leben viele Aleviten in den Großstädten oder haben die Türkei verlassen.

Große Gemeinden gibt es heute in Deutschland, wo die Zahl der Anhänger auf 500 000 geschätzt wird.
Viele leben auch in Nachbarländern der Türkei: In Bulgarien, Griechenland (Thrakien) und auf Zypern. Alevitische Minderheiten gibt es auch unter den Turkmenen, Kurden und Aserbaidschanern.

Aber QD fragt weiterhin nach der Türkei als Heimatland! Manno!  :motz:   



 
« Letzte Änderung: 07.03.2020 15:44:52 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 12.510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Der Islam
« Antwort #79 am: 05.03.2020 13:01:37 »
Und was ist ein Häretiker? Sowas wie ein Haarespalter?
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D



Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #80 am: 05.03.2020 20:52:38 »
Und was ist ein Häretiker? Sowas wie ein Haarespalter?

Vielleicht einigen wir uns auf (Ab-)spalter. Eine Hairesis bezeichnete im Griechischen ursprünglich eine spezielle Gruppe oder Fraktion in einer Religionsgemeinschaft (mit speziellen Lehrmeinungen).

Oder eine besondere philosophische Schule.

Das war weltanschaulich durchaus neutral zu verstehen.

Dumm nur, dass Abspaltungen von Vertretern des Mainstreams nicht gerne gesehen wurden. Oder Häretiker sich im Besitz der vollen Wahrheit wähnten.

Da ging es dann um Orthodoxie oder Heterodoxie. Und damit ans Eingemachte. Und das ist auch heute noch so...  :'(

Ein wahrlich spannendes Thema.

Das lateinische Pendant zur Hairesis ist übrigens die Secta (im Sinne von Schulrichtung, Partei oder Lehre). Von dem der Begriff Sekte abgeleitet ist...  :-\

« Letzte Änderung: 07.03.2020 15:43:58 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #81 am: 26.05.2020 21:03:35 »
A propos religiöse Fraktionen.

Da ist ein echter QD-Insider am Werk, der uns die Ummajaden als eine solche verkaufen will.

Sind sie nicht.

Nicht im Christentum. Und im Islam nur bedingt.

Der Begriff steht für einen Clan der Familie Quraisch, dessen prominentester Spoß bekanntlich der Religionsgründer Mohammed war.
Von 661 an stellten die Ummajaden die Kalifen von Damaskus, die erste Herrscherdynastie, unter der der Islam zur Weltmacht wurde (s.o.).

750 allerdings nahm ihre Herrschaft ein ziemlich abruptes (und blutiges) Ende.  :o

Die Nachfolge trat ein anderer Clan an.

Die Abassiden, deren prominentester Herrscher sicher Hārūn ar-Raschīd ist, der Kalif von Bagdad.

Der letzte Abkömmling der Ummajaden allerdings - Abd ar-Rahman I. - entkam der Katastrophe.
Er floh nach Westen und gründete 756 in Andalusien (al-Andalus) das Reich (Emirat) von Cordoba, das bis 1031 Bestand hatte (ab 929 sogar als Kalifat).

Womit wir wieder eine Lücke in der Historie geschlossen haben.  ;)
 
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #82 am: 30.05.2020 11:26:50 »
Damit wenden wir uns der iberischen Halbinsel zu. Da habe ich ein interessantes Bild für Euch.

Eine Idee, wer hier zu sehen ist?  :-\
It's gotta be purrfect!

Offline Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 12.510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Der Islam
« Antwort #83 am: 30.05.2020 13:40:26 »
St Martin ?  :-\
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D



Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #84 am: 30.05.2020 19:53:50 »
Etwas stürmisch der Reitersmann, oder?   :-\
It's gotta be purrfect!

Online Cristina Viv

  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 6.386
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Der Islam
« Antwort #85 am: 30.05.2020 22:13:08 »
Rückeroberung (Reconquista) von Granada, Cordoba ( Al Andaluz ) ! König Ferdinand II  von Aragon  auf dem Bild ?
Er und seine Frau Isabella von Kastilien (das katholische Königspaar) befreiten Spanien von den Mauren !
« Letzte Änderung: 31.05.2020 06:51:01 von Cristina Viv »
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Cristina Viv 

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #86 am: 31.05.2020 15:20:31 »
Gaanz nahe dran!  :up:
It's gotta be purrfect!

Online Cristina Viv

  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 6.386
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Der Islam
« Antwort #87 am: 31.05.2020 15:56:07 »
Dann verrate uns mal wer der Reiter ist !  [SiS26]
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Cristina Viv 

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #88 am: 01.06.2020 13:08:18 »
Es ist der Heilige Jakobus. Einer der Jünger, der nach seinen Vater auch Jakobus Zebedäus genannt wurde.

Spanisch heißt er Santiago.

Oder auch Santiago Matamoros (der Maurentöter). Er ist gewissermassen ein Schutzpatron der Reconquista, der Rückeroberung der iberischen Halbinsel zwischen 722 (der Schlacht von Covadonga) und 1492 (Eroberung Granadas durch die Allerkatholischsten Majestäten Isabella und Ferdinand).

Der Legende nach hat er auch selber in den Kampf eingegriffen und die Christen zum Sieg geführt.

Eine der bekanntesten Darstellungen des Heiligen befindet sich in seiner Kathedrale in Santiago de Compostela, wohin bis heute viele Pilger wandern.

Auf dem weltbekannten Jakobsweg, dem Camino de Santiago (QD-relevant).

Was sie mit dem Heiligen verbindet ist übrigens das Symbol der Jakobsmuschel, die wir auch auf der Kleidung im Bild sehen. 

In gewisser Weise ist er das Gegenstück zu Tarik, nach dem zahlreiche europäische Moscheen benannt sind. Womit wir wieder beim Spannungsfeld von Religion und Politik sind...  :-\

« Letzte Änderung: 01.06.2020 13:16:07 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
It's gotta be purrfect!

Online Cristina Viv

  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 6.386
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Der Islam
« Antwort #90 am: 01.06.2020 13:17:41 »
💡 Ahh.... danke Wolf für deine Erklärungen !  :up:
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Cristina Viv 

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #91 am: 01.06.2020 13:19:48 »
💡 Ahh.... danke Wolf für deine Erklärungen !  :up:

Gerne geschehen!  :winke:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #92 am: 03.06.2020 14:50:21 »
Dann mal weiter im Text.

Während im Westen Europas die Muslime immer mehr Terrain verlieren, ist der Islam im Osten auf Expansionskurs. 
In Gestalt eines Reiches, das das Erbe der Seldschuken angetreten hat und sich nach seinem Gründer Osman I. nennt.

In arabisch heißt er Uthman, was im Abendland zu der Bezeichnung Ottomanen führte.

Seit 1453 ist ihre Hauptstadt Konstantinopel, das 1930 (offiziell) in Istanbul umgenannt wurde (wahrscheinlich abgeleitet vom griechischen Is tin Polin: In die Stadt.)

In der Folgezeit gelangt der Balkan unter osmanischen Einfluss. Sultan Suleiman I. erobert 1521 die mächtige  Festung von Belgrad.
1526 besiegt er den ungarischen König Ludwig II. und besetzt den größten Teil des Landes.
1529 erfolgt der erste Angriff auf das nur schwach verteidigte Wien.
Gerettet wird die Stadt nur durch das denkbar schlechte Timing der Angreifer. 
Der Vormarsch des Riesenheeres braucht viel Zeit.
Die Belagerung beginnt zu spät und scheitert an schlechtem Herbstwetter, das zu einer massiven Versorgungskrise  führt.  Am Ende steht ein höchst verlustreicher Rückzug.

(Warum muss ich jetzt an Napoleon denken?)

1683 erfolgt ein zweiter Angriff, der Dank einer imponierenden Allianz europäischer Fürsten zurückgeschlagen wird.
Ich sach mal: Johann III. Sobieski, der König von Polen und Litauen. Oder der junge Prinz Eugen von Savoyen, der sich hier seine ersten Sporen verdiente...  :reader:

 

 
« Letzte Änderung: 03.06.2020 14:55:15 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 12.510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Der Islam
« Antwort #93 am: 03.06.2020 17:34:20 »
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D



Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #94 am: 03.06.2020 20:50:00 »
Interessanter Clip. Etwas bunt zusammengeschnipselt, gerade in der zweiten Hälfte. Aber interessant.

Die türkischen Soldaten mit den hohen Mützen sind übrigens die berühmten Janitscharen. Absolute Elitesoldaten. Ihren Reihen wurden gefüllt mit Jungs aus christlichen Elternhäusern, die als Tribute ausgewählt wurden.  :(

Ihr Mut und ihre Loyalität waren legendär. Solange der Sultan nur guten Sold zahlte und Kriege führte, die fette Beute versprachen.

Ach ja - die Verpflegung mußte auch exzellent sein.

Wenn die Kochtöpfe umgeworfen wurden, roch es nach Meuterei und der Sultan musste sich warm anziehen.

Kam öfter vor.

Aber das ist eine andere Geschichte.  :winke:

It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Der Islam
« Antwort #95 am: 12.06.2020 13:53:17 »
Kommen wir zu einem weiteren islamischen Großreich.

Einem echten "Global Player".

Dem Mogulimperium, einem Kaiserreich auf dem indischen Subkontinent, das von 1526 bis 1858 bestand.
Auf dem Höhepunkt seiner Macht regierten die Moguln über ein Territorium von 3,2 Mio. Quadratkilometern und 100 bis 150 Mio. Untertanen. Anno 1700 gehörte  jeder dritte Mensch dazu. Da schwanken allerdings die Schätzungen.  ;)

Die Stärke der Herrscher lag neben ihrem militärischen und administrativen Können in ihrer relativ großen religiösen Toleranz und ihrer multikulturellen Integrationsfähigkeit.

So war bestand die Mehrzahl der Untertanen aus Hindus.

Die Schwäche des Imperiums trat erst langsam zutage. Wie viele andere wurde einfach zu groß, was unlösbare Probleme im Etat, in der Verwaltung und beim Militär verursachte.  :'(

Auch die Bautätigkeit der Moguln trug zum Niedergang bei. Ein Beispiel ist der Taj Mahal, das imponierende Grabdenkmal, das  Shah Jahan zum Gedenken an seine Ehefrau Mumtaz Mahal  erbauen ließ.

Zu QD-Ehren kam auch Zahir ad-Din Muhammad Babur aka Babur Chan oder Babur Schah, der Begründer der Dynastie. Nach eigenen Angaben ein Abkömmling der legendären Eroberer Dschingis Kahn (Temudschin) und Timur.

Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Moguln nur noch Marionetten der Briten. Ihre Erbin war letzlich Queen Viktoria, die ab 1876 auch Kaiserin von Indien war.

Sic transit gloria mundi...  :(
« Letzte Änderung: 12.06.2020 15:19:21 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!