Autor Thema: Die Bibel  (Gelesen 37296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #225 am: 19.11.2019 16:21:10 »
QD-Insidern fällt da natürlich sofort das Kürzel CMB ein, das oft als Initalen der Drei gedeutet wird.

Aber wir wissen es natürlich besser....  ;)
It's gotta be purrfect!

Online Cristina Viv

  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 6.405
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Die Bibel
« Antwort #226 am: 19.11.2019 16:34:04 »
💡 Christus segne dieses Haus !
Christus Mansionem Benedicat
Als Zögling in einem Klosterinternat ist uns das eingetrichtert worden von den 🐧!  :))
« Letzte Änderung: 19.11.2019 16:35:49 von Cristina Viv »
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Cristina Viv 

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #227 am: 19.11.2019 16:39:18 »
💡 Christus segne dieses Haus !
Christus Mansionem Benedicat
Als Zögling in einem Klosterinternat ist uns das eingetrichtert worden von den 🐧!  :))

Stimmt - da war was. Danke für die prompte Ergänzung!  :))

  :winke:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #228 am: 23.11.2019 20:18:42 »
Vielleicht noch einmal zurück zu den wahrlich königlichen Geschenken.

Das Gold - sorgt für Glanz und - Sicherheit...

Der Weihrauch - ist ein Hinweis auf die gottgegebene Würde des Königs.  :priest:

Die Myrrhe schließlich wird oft als Hinweis auf seinen frühen Tod verstanden.   :(



It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #229 am: 23.11.2019 20:20:26 »
Kaum zu glauben - aber eben bekomme ich die passende QD-Frage.

Zu welcher Pflanzenfamilie gehört der Weihrauch?  :-\
It's gotta be purrfect!

Offline Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 12.510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Die Bibel
« Antwort #230 am: 23.11.2019 20:22:21 »
Tulpe?
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D



Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #231 am: 23.11.2019 20:28:38 »
Tulpe?

Stimmt da war was. Tulpen sind tatsächlich Räucherpflanzen. Und wurden früher auch entsprechend teuer gehandelt.

Mit dem Weihrauch haben sie aber botanisch nur wenig zu tun.  Oder - gar nix... ;)
« Letzte Änderung: 23.11.2019 20:31:05 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #232 am: 29.11.2019 13:32:01 »
Da Botanik nicht so ganz meine Sache ist, zitiere ich einfach mal die Wikipedia.

Weihrauch "Boswellia sacra (Syn.: Boswellia carterii Birdw.) ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Balsambaumgewächse (Burseraceae) gehört.

Deutsche Namen sind „Somalischer Weihrauch“ oder „Arabischer Weihrauch“."

Als Räucherwerk dient dabei das Gummiharz,  das in alten Zeiten mit Gold aufgewogen wurde und den Herkunftsländern (und den Zwischenhändlern) immensen Reichtum bescherte...  :priest:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #234 am: 30.11.2019 13:01:35 »
Kommen wir zurück zu den "Drei Königen", die heute - glaubt man der katholischen Tradition - im Kölner Dom ruhen.

Dafür sorgte Anno 1164 Rainald von Dassel, der Erzbischof von Köln, einflussreicher Berater Kaiser Friedrichs I. (des Rotbarts) und Erzkanzler für Italien.

In dieser Eigenschaft sorgte der Kirchenmann für die Überführung der Gebeine von Mailand nach Köln.
Was die geistliche Bedeutung der Rheinmetropole immens vergrößerte.
Ganz zu schweigen von dem wirtschaftlichen Gewinn, den die Pilger brachten.

Klar, dass sich die Mailänder bitterlich über den Raubzug beklagten. Doch erst im Nachhinein. Warum hatten sie nicht ähnlichen Nutzen aus ihrem Schatz gezogen?

Weil die entsprechende Legende um die Gebeine erst in dieser Zeit entstand?  :-\

 
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #235 am: 30.11.2019 13:02:05 »
So viele Berichte, so viele Fragen.  :reader:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #236 am: 28.12.2019 17:31:50 »
Die Weihnachtstage im engeren Sinne sind vorbei. Im weiteren Sinne - dauert die Weihnachtszeit ja bis zum 6. Januar.

Also machen wir noch a bisserl weiter.  ;)   
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #237 am: 28.12.2019 17:32:51 »
Da gibt es tatsächlich eine Frage, warum eine bestimmte Sekte kein Weihnachten feiert.

Ihr erinnert Euch?  :-\
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #238 am: 28.12.2019 17:33:23 »
 :think:
It's gotta be purrfect!

Offline Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 12.510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Die Bibel
« Antwort #239 am: 28.12.2019 17:36:52 »
Klar.  :reader:
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D



Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #240 am: 28.12.2019 17:45:47 »
Glasklar.  ;)

Die QD-relevant Antwort ist: Weil es heidnische Wurzeln hat.

Das ist natürlich Unsinn.

Das Weihnachtsfest hat natürlich christliche Wurzeln. Wie ein Blick in die Bibel beweist.

Wobei die Evangelisten keine Auskunft über die Jahreszeit machen. Geschweige denn über den genauen Tag.

Wenn wir die Geschichte der Hirten von Bethlehem als Anhaltspunkt nehmen, wäre Jesus aber im Sommer geboren worden.

Denn da waren sie auf den Hirtenfeldern in der Nähe des Ortes. Während sie im Winter weiter draußen in der (Halb-)wüste von Judaä waren. Denn nur da fielen in dieser Jahreszeit ein paar Regentropfen, die dann für etwas Grün sorgten.

Aber warum feiert die Christenheit dann die Geburt ihres Herrn im Winter?  :-\
« Letzte Änderung: 29.12.2019 19:48:59 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Online Cristina Viv

  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 6.405
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Die Bibel
« Antwort #241 am: 28.12.2019 17:54:19 »
Der 25.12. war ein heidnisches Fest im alten Rom !
Vielleicht haben dann die Christen genau auf dieses Datum , die Geburt verlegt , weil es schon ein Feiertag war.
Die Volkszählung in Judäa war definitiv im Sommer !
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.
   Cristina Viv 

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #242 am: 28.12.2019 18:13:12 »
Ganz genau. Danke, liebe Christina, für die Ergänzung!  :winke:

Nicht nur die alten Römer - die verschiedensten Religionen, Kulturen und Völker haben im Winter ein Sonnenwendfest gefeiert.

Ein Fest des (neuen) Lebens.

Bei den Römern war dies das Fest der Unbesiegten Sonne (Sol Invictus), das in der Tat am 25. Dezember begangen wurde.

Es wurde mit der "Konstantinischen Wende" durch das Fest der Geburt Christi ersetzt.

Was ja irgendwie Sinn macht, weil Christus als Gnadensonne bzw. als Licht der Welt verehrt wird.

Heidnisch ist Weihnachten also nicht.

Um im Bild zu bleiben, wurden heidnische Zweige auf die christlichen Wurzeln aufgepfropft, um Heiden das Verständnis des christlichen Glaubens zu erleichtern.

Dabei galt es, diese Wurzel nicht zu beschädigen. Das ist durchaus gelungen. Was sich auch dran zeigt, dass der Kult des Sol Invictus heute nur noch Insidern ein Begriff ist  ;).

Oder Sektierern, die nach Alleinstellungsmerkmalen suchen, um sich von der bösen/heidnischen Außenwelt abzugrenzen (Alienation).

Merke. Die "reine Religion" gibt es nicht.

Religionen unterliegen dynamischen Prozessen, um neuen oder veränderten Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen.

Kommen diese ins Stocken, droht eine Nischenexistenz - wie das bei den Samaritanern geschehen ist, von denen es nur noch einige Hundert gibt.   

Im "Worst Case" droht die Auflösung bzw Ablösung durch neue, "zukunftsweisende" Religionen.

Das war das Schicksal vieler heidnischer Kulte. Auch wenn es zuweilen Versuche der Wiederbelebung gab und gibt.

Ein interessantes Beispiel ist die Neugermanische Religion.  [SiS41]

Oder der "Kemetismus". Dessen Anhänger die alten ägyptische Götter verehren.

Aber das sind andere Geschichten.  :-\


 
« Letzte Änderung: 28.12.2019 19:33:44 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #243 am: 02.01.2020 18:37:16 »
Wobei diese QD-relevante Frage zu eienr anderen interessanten Frage führt. Gibt es in der Geschichte der Christenheit auch Sykretismus?

Also - eine echte Vermischung mit anderen Religionen?  :-\
« Letzte Änderung: 02.01.2020 18:40:34 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #244 am: 02.01.2020 18:37:34 »
 :think:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #245 am: 02.01.2020 18:40:06 »
Ein kleiner Hinweis...  ;)
It's gotta be purrfect!

Offline Sisterinheart

  • When too perfect, lieber Gott böse (Nam June Paik)
  • Global Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 12.510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Chocolate understands.
Antw: Die Bibel
« Antwort #246 am: 02.01.2020 19:05:50 »
Isis -> Maria
Horus -> Jesus

Kein Vater weit und breit  :-\
Team Thusmenius

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

>:D  Oh Quizzus, oh Quizzus, gib mir meine Punkte wieder!  >:D



Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #247 am: 02.01.2020 19:38:59 »
Isis -> Maria
Horus -> Jesus

Kein Vater weit und breit  :-\

Aber eben eine starke (Gottes-)mutter.  :up:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #248 am: 03.01.2020 14:05:34 »
Bei solchen starken ikonischen Vorlagen (neben Isis auch Hathor)  wundert es nicht, dass der Ehrentitel "Gottesgebärerin" erstmals in Ägypten verwendet wurde - und zwar um 322 von dem Bischof Alexander von Alexandrien.  :reader:



It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Quizipede, Welterklärer
  • Moderator
  • Super-Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 5.275
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #249 am: 03.01.2020 14:10:09 »
Wobei die ägyptische Religion auch für Jesus ein Pendant hatte...  :-\
It's gotta be purrfect!