Autor Thema: Die Bibel  (Gelesen 12977 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.160
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #150 am: 03.12.2018 22:17:42 »
Vielen Dank für diese Ergänzung.

So zeigt diese eindrückliche Szene Babel noch einmal (mit Daniel gesprochen) als "Koloss auf tönernen Füßen".  :reader:
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.160
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #151 am: 03.12.2018 23:59:20 »
Wobei die Zeit des Exils das Judentum nachhaltig geprägt hat.

Sie bringt zunächst einmal eine massive Aufwertung der Schriftpropheten.

Wurden sie in der Königszeit als kleine Zahl nerviger Kritiker und Schwarzseher abgetan, gibt die Katastrophe ihnen ihnen letztlich recht.

So werden ihre mahnenden Worte integraler Teil des theologischen Mainstreams bzw. - Kanon.

Allen voran Jeremia (QD-Playern als weinender Prophet bekannt), der den  Exilierten empfiehlt, sich den neuen Gegebenheiten anzupassen und "der Stadt bestes zu suchen".

Also gerade nicht nach Sektenart den Weg der Abschottung, der "Alienation" zu gehen.

Die Begründung, sich so weit als möglich zu integrieren, ist dabei recht pragmatisch.

Geht es Babel gut - dann profitiert auch die Gemeinde der Exilierten davon.

Wie zahlreiche Erfolgsgeschichten beweisen.

So finden sich in babylonischen Bankarchiven Namen jüdischer Investoren. 

Ein erfolgreiches Bankhaus - Egibi und Söhne - war sogar in jüdischer Hand.

Ein Schuft, wer schlechtes dabei denkt.  :up:

Eine dieser Geschichten hat sogar Eingang in  die Bibel gefunden.

Die des jungen, seherisch begabten  Daniel und seiner Freunde, die Karrieren im babylonischen Staatsdienst machen.

Letztere  allerdings unter neuen (QD-relevanten) Namen:  Schadrach, Meschach und Abed-Nego.  ;)
« Letzte Änderung: 09.12.2018 01:14:15 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.160
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #152 am: 04.12.2018 13:47:28 »
Wobei es bei aller Bereitschaft zur Integration Grenzen gibt. Nämlich da, wo es um die Verehrung der fremden Götter geht.
Oder - konkreter - um die jüdischen Speisegebote.

So weigern sich die jungen Männer von der Tafel ihres Dienstherrn zu essen und halten sich statt dessen eisern an eine Diät aus Wasser und Gemüse.

Die ihnen wider erwarten gut bekommt.  :essen:

Später sollte Daniel aufgrund seiner Frömmigkeit in größte Schwierigkeiten kommen.

Weil er betet, statt sich mit seinen Anliegen and den König zu wenden, landet er in der berüchtigten Löwengrube.  :o

Wobei - oh Wunder - die Tiere das Maul halten.

Seltsam? Aber so steht es geschrieben. Klar: Zur Ermutigung der Gläubigen in Zeiten der Verfolgung...  O:-)  :baseball:
« Letzte Änderung: 09.12.2018 20:06:52 von De Wolf »
It's gotta be purrfect!

Online Klumpenkaiserin

  • Mitglieder
  • Vollvielschreiber
  • *****
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Die Bibel
« Antwort #153 am: 04.12.2018 15:35:31 »
habe diese Rubrik erst jetzt entdeckt! habe alles nachgelesen und finde sie toll :),
werde jetzt regelmässig mitlesen , hab die Bibel vor etlichen Jahren mal gelesen - leider vieles wieder vergessen , Auffrischung tut da gut
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.


Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

[img width=200
Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Gäste können keine Bilder sehen , bitte registrieren or einloggen.

Offline De Wolf

  • Moderator
  • Labertasche
  • *****
  • Beiträge: 4.160
  • Geschlecht: Männlich
  • it's never too late to mend
Antw: Die Bibel
« Antwort #154 am: 08.12.2018 23:09:11 »
Dankeschön für Dein Feedback.  :winke:
It's gotta be purrfect!